Der Buhurt ist der sportliche Wettkampf in der Gruppe mit mittelalterlichen Waffen und Ausrüstungen und war bereits im Hochmittelalter eine verbreitete Wettkampfform. Die moderne Bezeichnung für den Buhurt lautet „Vollkontakt Kampf in Rüstung“.

Gekämpft wird zu Fuß mit dem Ziel, den Gegner zu Boden zu werfen. Jeder, der mit drei oder mehr Körperstellen den Boden berührt oder seinen Helm verliert, scheidet aus. Gekämpft wird in den Disziplinen Schwert und Schild, Stangenwaffe und ritterliches Langschwert. Der Buhurt ist als eine sportliche Auseinandersetzung zu verstehen, bei der es nicht darum geht, sein Gegenüber absichtlich zu verletzen, sondern es durch technische oder körperliche Überlegenheit in die Knie zu zwingen.

Ausgerichtet wird der Buhurt von dem Deutschen Schwert- und Rossfechter e. V. und ausgetragen nach dem Modus IMCF 5 vs. 5.

{{event.location}}

 Uhr
Heerlager